80 Jahre Geschichte Musikverein Hausen i.K.

Der Musikverein Hausen kann auf eine bewegte Vereinsgeschichte zurückblicken. Schon vor dem Jahr 1900 wurde in Hausen eine Musikkapelle gegründet. Darüber gibt es jedoch keine Unterlagen, und nach dem Wissen älterer Musikanten, war dieser Verein auch nicht von langem Bestehen. In den folgenden Jahren formte sich jedoch wieder ein Musikverein, der auch beachtliche Erfolge erzielte, jedoch infolge der Geldinflation und der unsicheren politischen Lage wieder aufgelöst wurde.
Es war ein kleines Häuflein von zehn in der Musik recht unerfahrenen Männern, die über die Osterfeiertage 1932 unter dem Junginger Rudolf Bumiller den jetzigen Musikverein gründeten. Wie in allen anderen Vereinen, ruhte auch in Hausen die musikalische Arbeit. Kurz nach Kriegsende schloss Fritz Weith neun Musikanten wieder zusammen .Die musikalische Leitung hatte Josef Simmendinger. Es folgten ein kontinuierlicher Aufstieg und ein ständiges Anwachsen der Mitgliederzahlen. Fritz Weith wurde zum ersten Vorsitzenden gewählt und Rudolf Bumüller übernahm 1946 wieder den Taktstock. Auch eine Ausbildung für Jungmusikanten wurde in's Leben gerufen.
In der Mitgliederversammlung 1951 wählte man Rupert Blickle zum neuen Vorsitzenden, nachdem Fritz Weith aus beruflichen Gründen sein Amt aufgegeben hatte. Einen arbeitsfreudigen Mann hatte Blickle als neuen Dirigenten in Musikdirektor Hans Groz aus Onstmettingen gefunden. Er übernahm die Ausbildung und gründete eine Tanzkapelle.
Bei der Generalversammlung 1954 änderte sich die Leitung des Vereins. Die Stelle des ersten Vorsitzenden wurde Rupert Speidel übertragen.
Als besonderer Punkt wurde in der Generalversammlung 1956 unter Bürgermeister Steimer beschlossen, den Verein in das Vereinsregister eintragen zu lassen. Ebenfalls wurde von der Gemeinde der Kauf neuer Uniformen genehmigt.
Bei der Generalversammlung 1957 änderte sich die Leitung des Musikvereins. Die Stelle des 1. Vorsitzenden wurde Karl Blickle übertragen. Er leitete dann die Geschicke des Vereins 20 Jahre bis 1977. 1957 übernahm Bezirksdirigent Konrad Gaiser aus Burladingen bis 1960 die musikalische Leitung des Vereins.
Danach übernahm Karl Mistelberger den Dirigentenstab. In ihm hatte der Musikverein einen langjährigen, bewährten Leiter gefunden, der dann aus gesundheitlichen Gründen 1982 ausschied. Ihm hat der Musikverein Hausen viel zu verdanken, nicht zuletzt deshalb, weil er auch ein engagierter Jugendausbilder war.
An seine Stelle trat dann Karl Lepold. Eigentlich hat man ihn nur als Aushilfe für das bevorstehende Killertaltreffen geholt. Daraus wurden jedoch 13 Jahre. 1995 übernahm Uwe Rüberg, ein talentierter Musiker aus den eigenen Reihen die Leitung der Kapelle. Leider musste er diese jedoch 1999 aus beruflichen Gründen wieder abgeben und zwar an Markus Best, der bis 2012 Leiter des Musikvereins war. von 2012 bis 2018 schwang Johannes Schuler im Musikverein Hausen den Taktstock. Die musikalische Leitung hat seit März 2018 nun Simon Riehle übernommen
Nachdem Karl Blickle altershalber 1977 als 1. Vorsitzender ausschied, wurde Fritz Flad zum neuen Vorsitzenden gewählt. Auch er war lange Jahre mit viel Elan an der Spitze des Vereins, nämlich bis 1988. Danach folgte Karl Blickle jr., der zuvor 20 Jahre das Amt des Geschäftsführers und Schriftführers ausübte, und der für den Verein viel geleistet hat. Er hat das Amt von 1988 bis 1992 begleitet. Danach folgte bis 1994 Hans Dieter Flad. 1994 hat Sebastian Wuhrer das Amt des 1. Vorsitzenden übermommen und 18 Jahre bis 2012 ausgeführt. Von 2012 bis 2018 hatte Stefan Seeger das Amt inne. Seit März 2018 hat Christoph Wuhrer die Tätigkeit des 1. Vorsitzenden übernommen.


Auch auf die Jugendarbeit wurde in Hausen immer viel Wert gelegt.

Ewald Haug hat von 1961 bis 1966 eine Jugendkapelle in Hausen aufgebaut, die über die Grenzen hinweg bekannt war. Aus dieser Jugendkapelle sind heute noch 3 Musiker dabei. Danach hat Karl Mistelberger die Jugend 15 Jahre lang, nämlich bis 1981 ausgebildet. Unter seiner Stabführung hatte der Musikverein Hausen sogar einmal über 60 aktive Musiker gezählt. Ihm folgte von 1981 bis 1988 Johann Gräuling. Auch seine langjährige Arbeit hat viele Früchte hinterlassen. Die Zöglinge aus seiner Zeit sind heute die tragenden Stützen des Vereins. Nach Johann Gräuling kam leider nur für kurze Zeit, von 1988 bis 1990 Ulrich Flad. Da Ulrich Flad ein Musikstudium begann, gab er die Stabführung der Jugendkapelle an Sandra Klein weiter, die dieses Amt bis 1992 begleitete. Danach folgte Uwe Rüberg, der die entstandene Lücke bestens gefüllt hat. Er war von 1992 bis 1999 als Jugendleiter tätig. Robert Garz hat dann die Jugendarbeit fortgesetzt und 11 Jahre bis 2010 mit viel Erfolg begleitet. Annähernd 20 Jugendliche und Kinder hat er in der Jugendkapelle vereint. Seit 2010 hat Simon Riehle den Jugend-Dirigentenstab übernommen und füllt dieses Amt mit viel Hingabe aus. Da viele Jugendliche in die aktive Kapelle integriert wurden, hat sich die Anzahl der Jugendlichen stark reduziert. So hat man sich entschlossen die Jugendkapelle "Oberes Killertal" zu gründen. Eine gemeinsame Jugendkapelle mit Starzeln und Killer wurde damit aus der Taufe gehoben. 


Und hier alle Dirigenten bis zum heutigen Tage:

1932 - 1937 Rudolf Bumiller
1937 - 1939 Philipp Schneider
1945 - 1946 Josef Simmendinger
1946 - 1950 Rudolf Bumiller
Dann gab es schnelle Wechsel 1950 waren tätig Heinrich Kästle,Friedrich Förster und Wenzel Rubner.
1951 - 1957 Hans Grotz
1957 - 1959 Konrad Gaiser
1959 - 1982 Karl Mistelberger
1982 - 1995 Karl Lepold
1995 - 1999 Uwe Rüberg
1999 - 2012 Markus Best
2012 - 2018 Johannes Schuler

Seit 2018 Simon Riehle


Als 1. Vorstände haben gewirkt:

1932 Josef Schlude ihm folgten Rupert Speidel bis 1938
1939 waren Markus Schuler und Max Weith
Von 1945 - 1949 führte Fritz Weith den Verein
Ihm folgte bis 1954 Rupert Blickle und danach war es wieder Rupert Seidel, der bis 1957 die Geschicke des Vereins leitete.
Dann kam Kontinuität in das Amt denn Karl Blickle übernahm das Amt für 20 Jahre von 1957 - 1977.
Sein Nachfolger wurde Fritz Flad, der diese Arbeit ebenfalls sehr lange , nämlich bis 1988 innehatte.
1988 übernahm dann Karl Blickle jr., das Vorstandsamt. Er war bis dahin schon 20 Jahre Schriftführer und Geschäftsführer und war daher idealer Nachfolger.
Ihm folgte von 1992 - 1994 Hans Dieter Flad, und
Von 1994 bis 2012 war es Sebastian Wuhrer.                                                                        Auf Sebastian Wuhrer folgte Stefan Seeger, der bis 2018 das Amt des 1. Vorstand inne hatte.

Aktueller 1. Vorstand ist Christoph Wuhrer.



Vereinsfotos

 
2012

Diverse Vereins-Gruppenfotos

Aktuell   Intern   Kontakt   Impressum   Sitemap   Datenschutzerklärung  
(c) 2010 - 2018 Musikverein Hausen i.K. e.V. - Alle Rechte vorbehalten .